Dorfmoderator*innen bewegen ihre Heimat

Herzlich willkommen

Die Dorfregionen sind den vier Ämtern für regionale Landesentwicklung, kurz ArL, zugeordnet. Mit einem Klick auf die Regionen Braunschweig, Leine-Weser, Lüneburg und Weser-Ems werden alle Dorfregionen im ausgewählten Amtsbezirk angezeigt.

Region Weser-Ems

Region Braunschweig

Region Lüneburg

Region Leine-Weser

Infothek

BMQ-Richtlinie

Die Qualifizierung zum Dorfmoderator wird gemäß der BMQ-Richtlinie gefördert.

ZILE-Richtlinie

Für Förderungen im Dorfentwicklungsprozess gilt die ZILE-Richtlinie.

IMPULS-Moderation

Der Pool für IMPULS-Moderationen hält Referent*innen bereit, die Veranstaltungen zur ländlichen Entwicklung konzipieren und die Qualifizierung für Dorfmoderator*innen durchführen.

Dorfmoderation

Weit über 700 Dörfer prägen das Flächenland Niedersachsen. Sie alle stehen vor großen Herausforderungen, unter denen die demografische Entwicklung eine wichtige Rolle spielt. Wie wollen Dorfgemeinschaften zukünftig miteinander leben? Wie können sie sich aus sich selbst heraus stärken und die Zukunft der Dorfgesellschaft in die eigenen Hände nehmen? Genau hier setzt die „Dorfmoderation“ an.

Bürger*innen, die sich für ihr Dorf engagieren möchten, werden qualifiziert, um die Gemeinschaft voranzubringen: Sie moderieren den Austausch untereinander, sammeln und koordinieren Ideen und Impulse, unterstützen Initiativen und Einzelpersonen in ihrem Engagement, initiieren oder begleiten die Umsetzung von Projekten. Was genau und wie genau sie ihre Rolle in der Dorfmoderation gestalten, entscheiden die Dorfmoderator*innen dabei selbst.

Wie Dorfmoderation gelingen und das heißt für die Dörfer fruchtbar werden kann, erprobt das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aktuell im Modellprojekt „Sozialen Dorfentwicklung“. Ziel dieses Modellvorhabens ist es, mit den Menschen vor Ort neue Impulse für die zukünftige Gestaltung der Dorfentwicklungsprozesse zu erarbeiten. Dafür dürfen in der Dorfentwicklung ausdrücklich neue, bisher nicht vorgesehene Wege beschritten werden. Die qualifizierten Dorfmoderator*innen sind die Wegbereiter und -begleiter dieses Modells.

Gut vernetzt
Netzwerke sind für Dorfmoderatoren*innen sehr wichtig. Für die Umsetzung von Projekten in den Dorfregionen müssen unterschiedliche Akteur*innen zusammengebracht werden. Hier habt ihr die Gelegenheit, euch auch über eure Dorfregion hinaus mit anderen Dorfmoderatoren*innen zu vernetzen: Findet interessante Menschen, die sich genau wie ihr für ihre Heimat stark machen. Tauscht Erfahrungen aus und informiert euch über Projekte aus anderen Regionen. Schaut über den Tellerrand eurer Heimat hinaus und lasst euch von anderen Dorfmoderatoren*innen inspirieren.

Aktuelles

Sie haben Fragen? Nutzen Sie unser Kontaktformular!

© 2020 pro-t-in GmbH. Alle Rechte vorbehalten.